Spannung, Spaß und Spezialisten

Reformierte Preisverleihung bot kurzweilige Unterhaltung

Am Donnerstagabend wurde vor ca. 600 geladenen Gästen im hannoverschen Alten Rathaus zum 21. Mal der begehrte Medienpreis der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) verliehen. Prämiert wurden Mitarbeiter von in Niedersachsen empfangbaren privaten Hörfunksendern und Bürgerradios sowie von hier zugelassenen privaten regionalen und landesweiten Fernsehveranstaltern und lizenziertem Bürgerfernsehen. Auch der beste niedersächsische Schul-Internetradiobeitrag erhielt eine Auszeichnung.

Zur 21. Auflage haben die Veranstalter sich einige Neuerungen hinsichtlich der Preisvergabe überlegt, die die Veranstaltung für Gäste und Nominierte spannender machen und zugleich straffen sollten. Dieses Experiment kann man als rundum geglückt bezeichnen. Zum Einen wussten die Nominierten im Vorfeld nicht, wer nun den Preis gewonnen hatte, so dass sie ebenso wie das Publikum gespannt waren. Zum anderen arbeitete man in Anlehnung an die beliebten Casting-und Model-Shows im Deutschen TV mit zwei Moderatoren. Während DeSiMo wie gewohnt auf der Hauptbühne die Gäste unterhielt und informierte, war seine Co-Moderatorin Anna-Sara Lange im Green Room und interviewte die Nominierten, die dort zusammen warteten. Die Bilder aus dem Green Room wurden auf der Leinwand der Hauptbühne übertragen, so dass auch die Gäste sehen konnten, wie gespannt und nervös manche der Nominierten waren. Diese kleine Änderung des gewohnten Ablaufs gab der Verleihung neue Frische und wertete sie noch einmal auf. Auch die Gäste zeigten sich sehr angetan vom neuen Konzept.

Bilder-Galerie 1:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Schirmherr der Preisverleihung war der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil. Hannovers OB Stefan Schostok hielt ebenso wie NLM-Direktor Andreas Fischer eine Rede zur Begrüßung. Die Preise wurden gemeinsam von den Laudatoren und Ortrud Wendt, Versammlungsvorsitzende der NLM, überreicht.

Als Laudatoren konnte die NLM wieder eine Reihe illustrer Namen aus Sport, Politik, Funk und Fernsehen gewinnen:

  • Cherno Jobatey Moderator
  • Jelena Mitschke Schauspielerin
  • Klaus Allofs Geschäftsführer Sport und Kommunikation VfL Wolfsburg
  • Dr. Sarah Tacke Fernsehjournalistin
  • Axel Bosse Musiker
  • Lea Marlen Woitack Schauspielerin
  • Julia Schutz Programmdirektorin Antenne Thüringen
  • Katja Losch Fernsehjournalistin

Bilder-Galerie 2:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Dotiert war der NIEDERSÄCHSISCHE MEDIENPREIS 2015 mit 16.500,- Euro. Eine London-Reise auf Einladung von BBC World News und ein Praktikumsaufenthalt bei RTL/Köln warten zudem auf den journalistischen Nachwuchs. Am Wettbewerb beteiligt waren 344 Einreichungen, davon 261 Hörfunkbeiträge und 83 Fernsehbeiträge. Für den Preis des Schul-Internetradios gab es 70 Einreichungen.

Die NLM vergab 2015 acht Hörfunk- und Fernsehpreise in folgenden Kategorien:

Information und Wirtschaft (Hörfunk)
Information und Wirtschaft (Fernsehen)
Unterhaltung und Kultur (Hörfunk)
Unterhaltung und Kultur (Fernsehen)
Moderation (Hörfunk)
Förderpreis Volontärsbeitrag (Hörfunk)
Förderpreis Volontärsbeitrag (Fernsehen)
Sonderpreis Schul-Internetradio (Hörfunk)

Zu den Gewinnern 2015 zählen die privaten Radiosender Antenne Niedersachen, Radio 21 und Energy Bremen sowie der Bürgersender radio leinehertz 106.5, Hannover. Den Preis für den besten Schul-Internetradio-Beitrag erhielten zwei Schüler des Scharnhorstgymnasiums Hildesheim. Im Fernsehbereich wurden RTL Nord (zwei Preise) und Sat. 1 Regional prämiert.

Die Jury des NIEDERSÄCHSISCHEN MEDIENPREISES 2015 setzt sich aus den folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Vera Wucherpfennig Juryvorsitz, NLM-Versammlung
  • Marzel Becker Geschäftsführer / Programmdirektor Radio Hamburg
  • Annette Langhorst Journalistin
  • Prof. Dr. Bernd Schmidt Prof. für Journalistik
  • Julia Schutz Programmdirektorin Antenne Thüringen
  • Thomas Struk Büroleiter dpa Nds./Bremen
  • Dr. Sarah Tacke ZDF- Moderatorin u. stellv. Leiterin der Rechtsredaktion.

Weitere Informationen unter www.nlm.de

Text: V.i.S.d.P.

Fotos: Steve Palaser und Frank Mandrella

Weiterführende Links:

Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM)

DeSiMo

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Avatar

Über Steve

Steve Palaser ist Freier Journalist & Übersetzer DE - EN, EN - DE Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google - da er zumindest deutschlandweit der Einzige mit diesem Namen ist! Ein echtes Unikat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.