Das 31. Maschseefest ist eröffnet!

Ahoi Maschseefest 2016: Bitte einsteigen zur Reise einmal um die Welt!

Unter diesem Motto hat das Maschseefest 2016 am Eröffnungsabend des 27. Juli 2016 seine Segel gehisst. Bis zum 14. August gibt das 31. Maschseefest dem Urlaub eine internationale Bühne rund um Hannovers Haussee. An 19 Tagen haben die Besucher beim größten Volksfest in Niedersachsen die Möglichkeit zu einer kulinarischen und künstlerischen Weltumsegelung.

Das Maschseefest ist eröffnet!

Um 18 Uhr war es endlich so weit: Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, Oliver Roggisch, Team-Manager des Olympiakaders der deutschen Handball Nationalmannschaft, und Hans Christian Nolte von der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) haben das 31. Maschseefest offiziell eröffnet. Umringt von tausenden Zuschauern und glitzernden Wasserwesen gaben sie dei Bühne frei für das 19-tägige Fest rund um Hannovers Haussee. Begleitet von sonnigen Samba-Klängen begrüßen Mermaid Kat, Seepferdchenreiter, Ozeania, Poseideon, King Krebs und 40 weitere Artisten die Besucher zur diesjährigen Weltumseglung.

„Wir freuen uns auf 19 Tage mit entspannter Urlaubsatmosphäre, einer kulinarischen und musikalischen Reise um die Welt sowie vielen Attraktionen rund um den Maschsee “, sagt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG), und freut sich auf die Maschseefest-Besucher aus der Region Hannover und auch weit darüber hinaus.

Maschsee Skyliner auf dem Vorplatz der HDI Arena

Wieder zurück: Der Maschsee Skyliner! Er ist mit einer Gesamthöhe von 81 Metern der höchste und modernste mobile Aussichtsturm der Welt. Die voll-klimatisierte Kabine mit barrierefreiem Zugang bietet den Besuchern eine bis zu 12 km weite Aussicht über die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die langsame und weiche Fahrt mit leichter 360° Grad Drehung macht den Besuch des Skyliners zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie – neue Perspektiven und Bilder vom Maschseefest garantiert!

Gastronomie

Leinen los: Die erste Station könnte der Lindener Steg sein, der vom Westufer aus einen tollen Blick über das Maschseefest bietet. Weiter geht es zu der Puerto Español – Ibiza Lounge: Im spanischen Hafen werden die Gäste mit Salsa-Klängen und landestypischen Tapas ans Mittelmeer versetzt. Nächster Halt ist das Nordufer, das durch seine Vielfalt an internationalen Köstlichkeiten besticht: die Bar SU-shin präsentiert den Genuss der asiatischen Küche und Welcome to Miami! serviert amerikanische Klassiker, wie Hamburger und feurige Spare Ribs. Weiter geht es nach Italien zu Smeraldo, wo etwa Pizza, Antipasti und Garnelenspieße auf der Speisekarte stehen, während nebenan das Restaurant Aresto mit Winzertagen und einer Vielfalt an mediterranen Fleisch- und Fischspezialitäten die Sinne verwöhnt. Am Hellebardier sorgt die Costa-Mekito mit exotischen Nudelpfannen für jede Menge Urlaubsflair. Neben internationalen Genüssen kommt aber auch die deutsche Kulinarik am Nordufer nicht zu kurz: Der SeeBiergarten und Zum „Bähren-Starken“ Leuchtturm-Eck können als beliebte Häfen für Bier- und Grillspezialitäten empfohlen werden. Die heimische Gastronomie wird zudem von den bayerischen Klassikern des Seehaus-Biergartens und den Fisch- und Fleischgerichten der Sylt Lounge & Madsack See-Salon in Szene gesetzt. Fruchtige Cocktails gibt es im Bolero Island auf den SeeTerrassen sowie im Maschsee Pavillon.

Nach einem ereignisreichen Aufenthalt am Nordufer sticht das Maschseefest-Boot wieder in See, Richtung: Kuba! Am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer bringt das Karibische Dorf die Besucher in den Genuss von Chickencurry und Cuba Libre. Wer maritimes Flair schnuppern möchte, ist beim Hamborger Veermaster oder Gosch Sylt am Geibeltreff gut aufgehoben, die mit ihren traditionellen Fisch-Leckereien überzeugen. Französisch wird es im Clichy, das mit Lammkoteletts und Jakobsmuscheln Feinschmecker verwöhnt. Kleine Verschnaufpause auf der langen Reise gefällig? Erholung wird beim Pier 51 geboten, der zunächst zum Burgeressen und danach in den Piergarten einlädt.

Als nächster Landgang steht die Löwenbastion auf dem Programm, die am Ostufer im Rocky Lobster und dem Bavaria Royal oberbayerische Schmankerl und eine große Fischauswahl servieren. Wer dazu echte Brauereikunst erleben möchte, sollte einen Zwischenstopp beim 2. Brauerfest der Löwenbastion mit hannoverschen Brauereien wie der Gilde, Herrenhäuser, dem Brauhaus Ernst August und Meiers Lebenslust vom 5. bis zum 7. August einlegen.

Der Maschsee-Südanleger verbreitet mit der Temple Bar irische Lebensfreude und lädt zu einer Stärkung mit Flatbread, Pancakes sowie Fish & Chips ein. Die Fahrt geht weiter zur exklusiven Gastronomie der Inselterrassen, die mit französisch-mediterranen Gerichten den Gaumen verwöhnen. Vor Anker geht es dann wieder vor der Karibik an der Maschseequelle, wo sich die Besucher auf karibische Fleisch-, Fisch- und Salatspezialitäten freuen können.

Musikprogramm

Jamie Lee

Nach der kulinarischen Weltumsegelung folgt nun die künstlerische Reise um die Welt: Auf der Maschsee Bühne am Nordufer sowie auf den Bühnen an der Temple Bar, der Löwenbastion und der Maschseequelle erwartet die Besucher eine große Vielfalt an Konzerthighlights – mit nationalen und internationalen Sängern und Musikern. Alle Konzerte sind für die Besucher kostenlos!

Neu am Mittwoch: NDR 1 Niedersachsen übernimmt in diesem Jahr erstmalig das Kommando auf der Maschsee Bühne am Nordufer. Für den Eröffnungsabend hat der Sender ein absolutes Highlight verpflichtet: ESC-Finalistin Jamie-Lee aus Bennigsen singt ab 20 Uhr ihre düster-melancholischen Balladen. Am 3.8. steht dann die Band Hit Radio Show mit neun Musikern, 200 Kostümen und über 40 der größten Hits von den Black Eyed Peas, Bon Jovi, Nena oder Queen auf der Bühne. Am 10.8. präsentiert der Sender mit Voodoo Lounge eine der besten Rolling Stones-Coverbands.

An den drei Festwochenenden übernehmen wieder die privaten Radiostationen radio ffn, Antenne Niedersachsen und RADIO 21 die Bühne am Nordufer. Den Auftakt macht radio ffn mit der deutschen Pop-Rock-Band Stanfour (29.7.) und dem Sänger Adesse (30.7.). Am zweiten Festwochenende entert Antenne Niedersachsen mit den Big Maggas (6.8.) die Maschsee Bühne. Die „schönste Boygroup der Welt“ kombiniert handgemachte Musik mit schrägen Showeinlagen. Am Sonntag, 7.8. fällt um 15 Uhr der Startschuss zum Funbootrennen „Crazy Crossing“, der von den Antenne Niedersachsen Moderatoren kommentiert wird. RADIO 21 reißt am dritten Festwochenende das Publikum mit Re-Play und Beyond Music (12.8.) sowie The Jetlags und der Gund N´Roses –Coverband Reckless Roses (13.8.) mit.

An den anderen Programmtagen präsentiert die Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) in Kooperation mit dem Kulturzentrum Pavillon auf der Maschsee Bühne eine bunte Melange aus internationalen und lokalen Bands und Klängen. Die Klangfarben reichen von Yapuso La Marrana (Latin-Rock, 5.8.) und Armando Quattrone & Band (Vintage-Hits, Reggae und Tarantella, 5.8.) über Romeo Franz & Ensemble (Hot Club de France, 7.8.) und Son del Nene (Sound Kubas, 7.8.) bis zu Radio Tropical (Rock & Pop karibisch, 14.8.) und Riddim Posse (Reggae und Calypso, 14.8.). Die Hannover-Farben halten die FFB-BigBand (31.7.), soulcontrol (31.7.), Juliano Rossi (7.8.), das Knut-Richter-Swingtett (14.8.) und Andy Lee & his Rockin’ Country Men (14.8.) hoch.

Ein starkes Musikprogramm hat Hannover Concerts erneut für die NDR 1 Kultbühne an der Löwenbastion auf die Beine gestellt. Für viel musikalisches Lokalkolorit sorgen beispielsweise Wingenfelder (27.7.), Carlotta & The Truman Show (29.7.), Wolfgang Grieger und die High Nees (30.7.), Terry Hoax (5.8.), Los Tumpolos (7.8.) und Rauschenberger (13.8.). Wer bei erstklassigen Cover-Bands mitsingen und -feiern möchte, wird sich über folgende Auftritte freuen: Remode (29.7.), Die Rexis (30.7.), U2 Experience (31.7.), ABBA Unlimited (6.8.), Mr. Rod (12.8.) und Vivien – Helene Fischer Covershow (13.8.). Natürlich dürfen die  Stammgäste wie Lotto King Karl (3.8.), Torfrock (10.8.) und Sweety Glitter & The Sweethearts (14.8.) auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Temple Bar am Südanleger: Fans von Folk und Guinness können hier wieder dem irischen Lebensgefühl frönen. Zum Start rocken The Keltics (27.7.) mit Irish Folk die Bühne, am Abschlusstag sorgen die Irish Bastards für original irischen Sound (14.8.).

Gecovert wird, was das Rock-Herz hergibt: Tribute to Status Quo Band (29.7.), Queen Revival Band (30.7.), Regatta de Blanc (31.7.) und Mit 18 (6.8.). Bands aus der Region Hannover sind mit der EMMA H.art Band (6.8.), der Rockkantine (10.8.) und Memorie (13.8.) vertreten. Abwechslung ins Programm bringen auch die beliebten Table Quiz-Abende mit Andy an den Montagen (1. und 8.8.).

Auch bei den Cover-Bands, die sich in der Karibik an der Maschseequelle tummeln, ist ein Unterschied zwischen Original und Kopie oft kaum zu erkennen: Achtung Baby (27.7.), Queens of Pop (30.7.), Simply Turner (31.7.), Quotime (7.8.), The Beatles Connection (10.8.), Black Rosie (13.8.), Sting2play (13.8.) und White Purple (14.8.). Aber auch die Fans deutscher Rock- und Popgrößen kommen auf Ihre Kosten: Die Toten Ärzte (3.8.), Mariuzz mit dem langjährigen Westernhagen-Drummer Charly T (5.8.) und Grönland (12.8.).

Kinderprogramm

Natürlich sind auch die Kleinsten auf dem Maschseefest-Boot mit an Bord, und bekommen auf der großen Kinderwiese an der HDI-Arena von der Xiè-Xiè Freizeit- und Erlebnispädagogik ein spannendes Programm präsentiert. Von freitags bis sonntags sowie mittwochs (außer am 27.7.) eröffnet sich dort von 14 bis 19 Uhr eine Spaßwelt mit Hüpfburg, Schminkstand, Riesenmemory und Bobbycar-Parcours. Zudem sorgen Clown Fidolo und Clown Fussel unter der Leitung vom Kulturzentrum Pavillon für ausgelassene Stimmung. Musikalisches Seemannsgarn spinnt am 31.7. Mathias Lück. Am 13.8. führen Zweistrichbackbord jeweils um 15.00 und 17.00 Uhr ein Konzert-Theaterstück für große und kleine Piraten auf und das Duo Einfach Riesig rekrutiert am 14.8. für seine Mannschaft neue Piraten. Passend dazu sticht auch das Maschseepiratenschiff „üstralala“ wieder dienstags und donnerstags in See. Hier erleben die angehenden Piraten gemeinsam mit der neuen Kapitänin und ihrer Crew spannende Geschichten auf See.

Auf dem See

Neben dem regen Treiben an den Uferpromenaden spielen sich spannende Events und Aktionen auf der Hauptattraktion des Festes, dem Maschsee, ab. Ganz romantisch zieht das abendliche Fackelschwimmen, organisiert vom Tauch Club Hannover mit über 100 Tauchern aus Niedersachsen, am 6.8. die Zuschauer in seinen Bann. Einen Tag später fällt der Startschuss für das von Antenne Niedersachsen organisierte Funbootrennen Crazy Crossing. Am letzten Festtagswochenende geht es mit 100 großen und 5.000 kleinen Gummientchen beim 7. NKR Duck-Fun(d)racing gegen Leukämie (13.8.) quietsch-vergnüglich um den guten Zweck.

Weitere Informationen zum Maschseefest sowie das komplette Programm gibt es unter www.maschseefest.de oder bei Facebook unter www.facebook.com/hannovermaschseefest.

Für alle, die das Maschseefest mit einem Kurztrip nach Hannover verbinden möchten, hat die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) ein passendes Erlebnispaket sowie ein vergünstigtes Gruppenspecial geschnürt. Weitere Information gibt es unter www.hannover.de/maschseefest/erlebnispakete.

V.i.S.d.P.: HMTG

Fotos: © Frank Mandrella

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Frank Mandrella

Über Frank Mandrella

Über Frank Frank Mandrella ist Freier Journalist & & Illustrator. Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google & den Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.