Kulinarische und Künstlerische Weltreise: Das 32. Maschseefest ist eröffnet!

Die große Seesause geht in seine 32. Runde –  mit neuen kulinarischen und akustischen Konzepten: Am 02. August pünktlich um 18:00 Uhr wurde das Maschseefest durch Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) und André Lawiszus, Projektleiter der HVG eröffnet. Das Ein-Mann-Druckluftorchester überbrückte die Wartezeit bis zum Durchschnitt des roten Bandes mit der imposant-virtuosen Musikmaschine von dessen Erfinder Peter Till, der höchstpersönlich die Musik und danach auch die Parade voran steuerte. Umringt war diese von vielen begeisterten Zuschauern, Sambamusikern und farbenfrohen Stelzenläufern sowie anderen kostümierten Darstellern.

Hans Nolte und „sein“ Maschseefest 2017

Ein-Mann-Druckluftorchester-Peter Till

Frei nach dem diesjährigen Motto: Nimm Dir Zeit für eine Reise um die Welt! wird es nach dem heimischen herbstlich anmutenden Regenwetter bis zum 20. August wieder eine kulinarische Tour rund um dien Erdball geben: Einen Hauch von Mittelmeer mit maritimen und anderen Spezialitäten z.B. aus Japan (z.B.Sushi-Variationen), Südafrika (z.B. Hähnchen mit Pistazienreis), Kalifornien (z.B. Streetfood-Pizza), Sylt (z.B. Grillfisch) und Marokko ( z. B. Falafel). Marketingchef Nolte hat dabei eine Mischung aus Vertrautem und viel Neuem in puncto Betreiberkonzept zu bieten. Ohne irische Tempelbar, dafür mit irischer „The Wild Geese“, ohne 70 Meter hohem Skyliner, dafür mit einer fünf  Kilometer langen Flaniermeile.

Auf der „neuen“ Löwenbastion gibt es nun leichte und gesunde Kost im mediterranen Bereich. Leichte, entspannte Kost gibt es dort auch musikalisch: Am Eröffnungsabend MUNIQUE und Mic Donet sowie im weiteren Dimi Rompos von „The Voice of Germany“ und Maschseefest-Bekanntes wie „Mit 18“ (Westernhagen-Cover). Neu ist auch das Food-Village am Rudolf-von Bennigsen-Ufer an der Ostseite des Sees. Es bietet viele „to-go“-Spezialitäten im internationalen Rahmen an. Preislich ist der Rahmen gehalten woßrden. Wieder ist auf dem Fest alles drin: Von der schönen Aussicht für ganze 0 €  über die Bratwurst mit Teigware für 3 € bis zum französischen Schnitzel für 20,00 €.

Eröffnung – (v.l.n.r.):Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG), Oberbürgermeister Stefan Schostok, und André Lawiszus, Projektleiter der HVG

Da das Maschseefest für alle Generationen offen ist, wie Oberbürgermeister Schostok erwähnte, darf zudem ein Kinderprogramm erwartet werden: Auf der großen Kinderwiese an der HDI-Arena im Westen des Maschsees lädt die Xiè-Xiè Freizeit- und Erlebnispädagogik zu tollen Aktionen ein. Mittwochs und freitags bis sonntags öffnet sich dort eine Spiel- und Spaßwelt mit Kinderschminken, Hüpfburg, Bobbycars und vielem mehr. Jeweils von 14 bis 19 Uhr kann der Nachwuchs toben und spielen, während sich die Großen bei einem Kaffee in den Strandliegen entspannen.

Maritim-Kreative Eröffnungsparade

Veranstalter Nolte ist immer wieder begeistert ob des sommerlichen Flaniervergnügens, das er auch als Basis für die Quality-Time zwischen Hannovers Unternehmern und seinen Mitarbeitern sieht: “ Ich freue mich besonders darüber, dass das Maschseefest als wohl größte Open Air Party Norddeutschlands, auch immer häufiger Plattform für Firmenevents, Business-Meetings oder Mitarbeiterveranstaltungen ist. Eine einmalige Möglichkeit, Hannover von einer neuen Seite kennenzulernen.“

Weitere Highlights des Maschseefests finden Sie hier

Text&Fotos: ©Frank Mandrella

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Frank Mandrella

Über Frank Mandrella

Über Frank Frank Mandrella ist Freier Journalist & & Illustrator. Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google & den Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.