Dirndl und Lederhose -Auf geht´s zum Oktoberfest 2018 in Hannover

 

Festzelt-Betreiberin Ulrike Marris auf der Bayern-Rutsche freut sich auf die Oktoberfest-Gaudi

Dirndl, Lederhose und Brezel, das hört sich nach bayrischer Lebensart an: Was sie auch ist, nur etwas nördlicher verortet – in Hannover.  In München ist es schon möglich ist, auf Tischen und Bänken in Festzelten zu tanzen und kräftig mit einer Maß Bier anzustoßen. Das geht nun auch in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Seit Freitag, dem 28. September, ist auf dem Schützenplatz die Oktoberfest-Saison für 17 Tage bis zum 14. Oktober eröffnet. Und da ist für jeden der erwarteten 800 000 Besucher etwas dabei: Das Festzelt Marris, dass das ältere Schlagerpublikum, was zünftig feiern will, anziehen wird und das Festzelt Ahrend, wo dass das Partypublikum, die Jugend einkehrt.

O`zapft is! – Die Offiziellen stoßen auf das Fest an.

Damit nicht nur das Partypublikum unter Strom steht, sondern auch die Buden, Fahrgeschäfte und Zelte, setzt die Arbeitsgemeinschaft Volksfeste Hannover (AGVH) dieses Jahr als bundesweit erstes Volksfest auf 100% Ökostrom. Zudem wird es von enercity Ladestationen für E-Bikes und Elektrofahrzeuge auf dm Gelände geben.

Der Feuerwerker Prinz schließt sich der ökologischen Vorgehensweise der AGVH an: Dieses Jahr kommt nur schwermetallreduzierte Pyrotechnik, die auch für Theater bzw. Bühne benutzt wird, aus der USA zum Einsatz, von der Gefährdungsklasse „downsized“. Diesmal wird es aus Sicherheitsgründen nicht im Dialog von der Internationalen Schule, sondern an den Fest-Freitagen zentral am Rondell elektrisch gezündet, jeweils um 21:45 Uhr.

Dass das Fest auch beim Publikum zündet, dafür sorgen neben zahlreichen Fahrgeschäften auch wieder die Zelte mit einem

Prinz-Feuerwerk; „Ganz klar – Oktoberfest“

abwechslungsreichen Bühnenprogramm. In der Festhalle Marris treten unter anderem die Band „Stieflziacha“ am Eröffnungsfreitag, 28. September,  und  „Dick und Durstig“ am Mittwoch und Donnerstag, 10. und 11. Oktober auf.  Die „Miss Dirndl-Wahl 2018“ darf auch nicht fehlen in der Festhalle Marris, die zum fünften Mal am 06. Oktober um 19:30 Uhr stattfindet. In der Festhalle Ahrend steigt am Eröffnungsfreitag mit DJ Chris van Luis &  Stepahn Mangelsdorff die Party für Jung und Alt.

Für ganz Jung wird auch pädagogisch wieder vorgesorgt: Schaustellerkinder besuchen ein eigens für sie eingerichteten Schulwagen mit den Klassenstufen 1- 6. Im Wagen bekommen die Kinder aber nur ein Zusatzangebot, das sie regulär hannoversche Grundschulen besuchen. Der Wagen wird finanziert von einem Förderverein, der von den Eltern ins Leben gerufen wurde. Das Land Niedersachsen stellt dafür zwei pädagogische Mitarbeiter, die den Wagen bewirtschaften und die Kinder beim Lernen unterstützen.

Eine Highlight nicht nur für die Schaustellerkinder ist der Laternenumzug am 12. Oktober, bei denen Kinder mit selbst gebastelten Laternen und einer Kapelle vorweg um den Festplatz gehen. Anschließend gibt es für die Kids noch eine Überraschung, eine Freifahrt auf dem Kinderkarussell. Los geht´s um 18:30 am Gilde Tor/Altes Landhaus.

Geöffnet ist das Oktoberfest montags bis donnerstags von 14:00 bis 23:00 Uhr sowie freitags bis samstags und vor Feiertagen von 14:00 bis 00:00 Uhr und sonntags als auch an Feiertagen von 14:00 bis 23:00 Uhr. Mittwochs ist Familientag.

Weitere Infos: www.oktoberfest-hannover.de

Text&Fotos: ©Frank Mandrella

Bookmark the permalink.
Frank Mandrella

About Frank Mandrella

Über Frank Frank Mandrella ist Freier Journalist & & Illustrator. Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google & den Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.