NWJ Impulse bei AS Solar mit vorweihnachtlichem Flair

Heiner Nebel (links) und seine Referenten

Heiner Nebel (links) und seine Referenten

Am Donnerstag, den 12. Dezember 2013, lud Heiner Nebel vom Niedersächsischen Wirtschaftsjournal (NWJ) wieder einmal zu seinen beliebten NWJ Impulsen, bei denen Unternehmer und Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sich zum entspannten Netzwerken in exklusiven Locations zusammenfinden. Diesmal fanden die NWJ Impulse in der Firmenzentrale von AS Solar statt, einer Location, die gleich in vielfacher Hinsicht perfekt für das Thema der sechs Impulsvorträge war, in denen es um „Modernisierungen am Gebäude“ ging. AS Solar ist nicht nur eines der führenden Unternehmen im Bereich Photovoltaik-Anlagen und alternativer Energien, das Firmengebäude ist zugleich ein beeindruckendes Beispiel für das Know-How von AS Solar, denn das Unternehmen hat das ehemalige Telefunken-Gebäude, welches seit einigen Jahren leerstand und entsprechend desolat aussah, in das einzigartige Plusenergie-Industriegebäude in Hannover umgebaut. Zu diesem Zweck wurde das Gebäude komplett entkernt und mit modernster Technologie ausgestattet, so dass es mehr Solarstrom erzeugt, als es verbraucht und somit auch noch Energie abgeben kann. Über das faszinierende Solar-Modellprojekt wird Palasermedia demnächst ausführlicher berichten, an dieser Stelle soll es zunächst um die NWJ Impulse gehen. Rund 100 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft folgten der Einladung von Heiner Nebel, um dem vorweihnachtlichen Trubel ein wenig zu entfliehen und sich sechs interessante Kurzvorträge mit einer Länge von jeweils sechs Minuten anzuhören, aus denen sie neue Erkenntnisse und Denkansätze mitnehmen konnten.

Nach der offiziellen Begrüßung der Gäste durch Moderator Heiner Nebel startete AS Solar Geschäftsführer Gerd Pommerien gleich mit dem ersten Vortrag, in dem er beschrieb, wie AS Solar die Industrieruine zum modernen Plus-Energiehaus verwandelte. Sein abschließender Impuls lautete: „Energetische Sanierung ist ein Beitrag zur Kostenoptimierung, zum Umweltschutz und zum Stadtbild.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Als zweiter Vortragender sprach Dr. Stephan Tenge von der Avacon AG, die sich dem Ausbau der alternativen Energieversorgung verschrieben hat, über das Haus der Zukunft im Netz von morgen, insbesondere dem e-Home Projekt von Avacon, und endete mit dem Impuls: „Netze für neue Energie: Mit dem e-Home-Projekt realisieren wir die Zukunft schon heute.“

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Der dritte Impulsvortrag kam von Klaus Ackermann, Geschäftsführer der NIBE Systemtechnik GmbH, einem der größten Wärmepumpenhersteller Europas mit Sitz in Celle. Klaus Ackermann erklärte anschaulich, welchen Beitrag Wärmepumpen in der Gebäudemodernisierung leisten. Mit dem Impuls „Sanierung mit Wärmepumpen und Verstand schont die Umwelt und spart.“  schloss er seine Ausführungen prägnant ab.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das Thema des vierten Impulsvortrages wird auch heutzutage noch von vielen Unternehmen vernachlässigt, obwohl es von immenser Bedeutung ist: effektiver Brandschutz. Mit Detlef Hotze, dem Geschäftsführer der Müller Brandschutz GmbH, referierte ein erfahrener Experte auf diesem Gebiet über die optimale Planung von Brandschutz und Nachrüstung bei Modernisierung. Detlef Hotze gab seinen Impuls mit einem Zitat des berühmten französischen Lyriker und Philosophen Voltaire an die Gäste weiter: „Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun.“ Denn wenn ein Unternehmen das Thema Brandschutz vernachlässigt und es kommt zum Unglücksfall, steht letztendlich immer der Chef des Unternehmens in der Verantwortung.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Der fünfte Vortrag handelte von der Notwendigkeit integrierter Gebäudeplanung und wurde von Carsten Grobe vom Architektur- und TGA-Planungsbüro-Passivhaus gehalten. In seinem Impuls stellte er fest „Die Energiewende ist gelöst, aber nur durch Aufklärung und integrale Planung kann sie auch umgesetzt werden.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Der sechste und letzte Vortrag befasste sich mit dem Thema Baurecht. Rechtsanwalt Dr. Andreas Koenen vermittelte den Gästen, wie man ein aus rechtlicher Sicht stabiles Fundament für die Modernisierung schafft. Mit dem wichtigen Impuls „Sicherheit beim Bauen ist auch eine Rechtsfrage.“ endeten die Impulsvorträge dieses Abends. Selbstverständlich wurde jeder Referent nach seinem jeweiligen Vortrag von Heiner Nebel mit einer Urkunde und einem Schoko-Präsent als kleines Dankeschön bedacht.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Doch dieser Abend bot mehr als nur Sachthemen, denn auch die vorweihnachtliche Atmosphäre kam nicht zu kurz. So hatte die Old Virginny Jazzband einige Weihnachtslieder im Repertoire, die sie in den Pausen zwischen den einzelnen Programmteilen spielten, während sich die Gäste über die Themen des Abends austauschten. Außerdem bot AS Solar noch Führungen durch das Gebäude an, welche sich als hochinteressant und anschaulich erwiesen. Neben der musikalischen Unterhaltung durch die Old Virginny Jazzband gab es ein weiteres Show-Highlight durch Sascha Skorupka von Artewis, seines Zeichens Physiker, der physikalische Zusammenhänge auf unterhaltsame Weise mit viel Humor erklären kann. Seine Show war sehr kurzweilig und die Gäste fühlten sich bestens unterhalten.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Danach ging es mit der Auslosung der Gewinner der Tombola weiter. Wie gewohnt bekamen die Gäste am Eingang eine Karte mit vier Fragen zu den Themen des Abends mit je drei möglichen Antworten. Die richtigen Antworten sind von den Referenten jeweils geschickt in ihren Vorträgen eingebunden gewesen, so dass jeder, der aufmerksam zugehört hatte, eigentlich die richtige Antwort ankreuzen und die ausgefüllte Karte in die Losbox von Avacon werfen konnte. Es gab 11 attraktive Preise, u.a. gestiftet von Avacon, Müller Brandschutz und Aufgesang PR. Als Glücksfee wählte Moderator Heiner Nebel sinnvollerweise Melanie Steckel von lotto.de aus, die die glücklichen Gewinner ziehen durfte.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Nach der Tombola war der offizielle Teil des Abends beendet, es wurde noch eine weitere Führung angeboten und die Gäste, die sich auf den Heimweg machten, bekamen in vorweihnachtlicher Tradition noch eine kleine Tüte mit Schokoladenvariationen der Firma Rausch. Insgesamt wieder einmal eine rundum stimmige und stimmungsvolle Ausgabe der NWJ Impulse, die aber nicht die letzte im Jahr 2013 bleiben sollte, denn 48 Stunden später lud Heiner Nebel bereits zu den NWJ Impulsen unter dem Motto „Business meets Sports“ im Rahmen des Heimspieles der Handballer des TSV Burgdorf.

Text & Fotos: Steve Palaser

Weiterführende Links:

www.nwj-online.de

www.nwj-impulse.de

www.oldvirginnyjazzband.de

Architektur- und TGA-Planungsbüro-Passivhaus

Koenen Rechtsanwälte

Artewis

Avacon AG

www.as-solar.com

Müller Brandschutz GmbH

www.rausch.de

www.aufgesang.de

www.dfs-brendler.de

www.notreal.de

Bookmark the permalink.

About Steve

Steve Palaser ist Freier Journalist & Übersetzer DE - EN, EN - DE Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google - da er zumindest deutschlandweit der Einzige mit diesem Namen ist! Ein echtes Unikat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.