OSHan 4.0 – Hannovers Online-Branche vernetzt sich in entspanntem Ambiente

OSHan4009Der Online-Stammtisch Hannover (OSHan) hat sich innerhalb kürzester Zeit als der Treffpunkt der Online-Szene aus der Region Hannover etabliert. Am Donnerstag, den 23. Januar 2014, fand die erste Ausgabe im aktuellen Jahr statt, die insgesamt vierte Auflage. Dem Konzept folgend, jede Ausgabe an einer anderen interessanten Location innerhalb Hannovers zu veranstalten, suchten sich die Organisatorendiesmal die RP5Spielbank am Raschplatz als Veranstaltungsort aus. Mit über 160 angemeldeten Teilnehmernfreute sich das Orga-Team über einen ausverkauften Event. Die Gäste kamen diesmal sogar von weiter entfernten Standorten wie Bielefeld oder Hameln.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Nachdem sich die Gäste in der Location bei dem einen oder anderen im Eintrittspreis enthaltenen Getränk und etwas Fingerfood akklimatisiert hatten, ging es auch gleich mit dem Programm los. Nach der Begrüßung durch das Organisationsteam von der Schlüterschen, Aufgesang, t3n und f9, das sich über die große Resonanz freute, wurde der Keynote-Speaker des Abends vorgestellt. Tom Kedor, seines Zeichens Geschäftsführer der Motor-Talk GmbH, Europas größte Auto- und Motor-Community mit rund 2,4 Mio. registrierter Mitgliedern, erklärte in seinem ca. 30 Minuten langen Vortrag das Konzept, welches hinter Motor-Talk steckt, nämlich die Einbindung der Fahrzeughersteller in die Community und warum es sich als absolutes Erfolgskonzept erwiesen hat. Danach stellte er sich noch den Fragen des Publikums, bevor der zweite wesentliche Bestandteil des OSHan folgte, die Kurzvorstellung von drei aufstrebenden Startup-Unternehmen.

Keynote von Tom Kedor (MOTORTALK):

Fünf Minuten bekommt jedes Startup, um sich in Form eines Elevator Pitches den Teilnehmern vorzustellen. Den Anfang machte Dr. Lutz Kohl, Chief Product Manager von apiOmat. Hierbei handelt es sich um eine „Backend-as-a-Service“-Plattform. Sie vereinfacht die Entwicklung von Backends für mobile Apps und Webseiten. Hierfür bietet sie eine browserbasierte Entwicklungsumgebung, mit der sich automatisiert Backends erstellen lassen, und liefert auch gleich das Hosting mit. Auch Dr. Kohl stand nach seiner Präsentation wie alle Vortragenden noch für Fragen zur Verfügung.

Startup-Vorstellung apiOmat:

Der zweite Elevator Pitch wurde von Björn Waide und Franziska Sobolowski präsentiert. Der Geschäftsführer der smartsteuer GmbH und seine Marketing-Chefin erklärten das Konzept hinter smartsteuer: Ins Netz gehen und einfach loslegen – mit dem Online-Steuererklärungs-Angebot von www.smartsteuer.de können Steuerpflichtige ihre Steuererklärung einfach und schnell erstellen sowie kostengünstig abgeben.

Startup-Vorstellung smartsteuer.de:

Als drittes Startup-Unternehmen präsentierte sich das Langenhagener Unternehmen „Njushi Foods“. Geschäftsführer Frank Möller stellte sein Produkt nicht nur verbal vor, sondern stellte auch eine Auswahl davon als Catering-Ergänzung für die Gäste bereit. Bei Njushi handelt es sich um sushi-ähnliche Reisrollen, die aber allesamt ohne Fisch zubereitet werden. Es gibt eine Vielzahl von Varianten, selbst süße Kreationen als Dessert sind vertreten. Dabei werden Bedürfnisse von Vegetariern, Veganern und Allergikern ebenfalls berücksichtigt. Auch die Vielzahl der verschiedenen Dip-Saucen ist bemerkenswert. Njushi verfügt über kein eigenes Restaurant, sondern verschickt die Produkte international an seine Kunden. Zumeist dient Njushi als perfekte Ergänzung zum gewöhnlichen Catering bei Meetings, Konferenzen und Events, wird aber auch als Haupt-Catering eingesetzt.

Startup-Vorstellung „Njushi“:

Die Keynote und die drei Startups wurden mitgefilmt und in kompletter Länge in diesen Bericht eingebunden, so dass auch interessierte Personen, die nicht anwesend sein konnten, sich ein genaues Bild von allen vorgestellten Unternehmen machen können. Nach den Startups wurde es Zeit für den dritten Baustein des OSHan, dem Networking der Online-Branche untereinander. Dies geschah einerseits in Gesprächen miteinander, andererseits aber auch in Form von SpeedNETworking. Innerhalb von drei Minuten müssen die Teilnehmer an dieser Runde ihr Unternehmen vorstellen, dann werden die Partner gewechselt. Das SpeedNETworking ist auf den vergangenen OSHan-Veranstaltungen gut angekommen und die Erfahrung zeigt: Aus einem Drei-Minuten-Gespräch kann sich eine erfolgreiche Zusammenarbeit entwickeln. Damit klang der Abend so langsam aus und die Gäste verabschiedeten sich in die kalte Winternacht. Der nächste OSHan findet im April statt.

Text & Videos: Steve Palaser

Fotos: Frank Mandrella

Weiterführende Links:

OSHan

RP5-Spielbank

MOTORTALK

apiOmat

smartsteuer.de

Njushi

Schlütersche

Aufgesang

Heise Media Service

f9

t3n

hannoverimpuls

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.