Frankreich eröffnet 26. Internationalen Feuerwerkswettbewerb

france21052016269Das französische Team „Compagnie Pok Co. sous les étoiles“ machte am 21. Mai den Auftakt zum 26. Internationalen Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten

Wenn Frankreich als Gastgeberland beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten angekündigt ist, erwarten langjährige Besucher des Wettbewerbs inzwischen fast schon die Pyrotechniker von Intermède um Chefin Delphine Picarat, die auch bereits öfters an dieser Stelle den Sieg davontrugen. Aber es gibt natürlich mehr als ein erstklassiges Pyrotechnik-Team in Frankreich und entsprechend versucht in diesem Jahr ein anderes Team sein Glück. Die Compagnie Pok Co. sous les étoiles um Mastermind Arnaud Fouriau bot auch einen gelungene Performance, ob es aber für den Sieg reichen wird, ist fraglich. Aber der Reihe nach. Die Veranstaltung war natürlich wieder ausverkauft und das Wetter spielte ebenfalls mit. Das Rahmenprogramm war wie üblich bunt gemischt und bot für jeden etwas.

Bereits am Eingang bekamen die Zuschauer was zu sehen, denn Artistinnen und Artisten vom MCJ Rouen sowie vom Zirkus Salto und vom Zirkus Bunttropfen aus Hannover die Besucher auf Stelzen und Hochrädern, mit Clowns und Jonglier-Baguettes begrüßten die ankommenden Gäste. Durch die Förderung von „Antenne Métropole“ und dem Kulturbüro der Stadt Hannover kamen mit La Maison Tellier und Papanosh zwei Bands der jungen französischen Musikszene aus der Partnerstadt Rouen nach Hannover und spielten auf der Probenbühne bzw. im Gartentheater. Mit Les Crêpes – La cuisine mobile unterhielt ein französisches Koch-Duo das Publikum an der Sonnenuhr.

Bilder-Galerie Rahmenprogramm:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

An der Freitreppe sorgte das urkomische Mantel-und Degen-Duo Opus Furore mit ihrem frechen Humor und Jonglage für beste Unterhaltung. Desweiteren tummelten sich typisch französische Walkacts wie Asterix & Obelix, La Chanteuse Tomate, Mademoiselle Lavondel, Marion Akkordeon und andere in den Gärten.

Wie üblich wurde der hintere Bereich der Gärten gegen 21 Uhr geräumt, und das gespannte Warten auf die Hauptattraktion des Abends begann. Nach 22 Uhr ging es dann nach Begrüßung und der Marseillaise los. Und hier kommt der subjektive Part des Nachberichtes. Auch wenn es nicht schlecht und definitiv gut choreographiert war, kam der Beitrag nicht an die Performances von Intermede heran. Der Funke wollte einfach nicht überspringen. Mag sein, dass man hier in Hannover bereits zu sehr verwöhnt ist, was Feuerwerke betrifft, doch m. E. war der Auftakt nicht mehr als oberer Durchschnitt. Die Reaktion „War ganz okay!“ hörte man aber von einigen Zuschauern beim Verlassen der Gärten. Ob die Jury dies genauso gesehen hat oder das Publikum falsch lag, wird man spätestens nach dem letzten Feuerwerk Mitte September erfahren, da direkt danach die ersten drei Plätze bekannt gegeben werden. Als nächstes ist am 4. Juni aber nach langen Jahren Pause wieder ein Deutsches Team am Start und man darf gespannt sein, wie dieser Beitrag sein wird.

Bilder-Galerie Feuerwerk:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Informationen zu den Eintrittskarten

Informationen und Eintrittskarten erhalten Sie an den bekannten Vorverkaufsstellen,

unter www.hannover.de/feuerwerk und bei der Tourist Information Hannover:

Tourist Information Hannover | Ernst-August-Platz 8 | 30159 Hannover

Tel. +49(0)511 12345 – 123 | Fax +49(0)511 12345 – 112

feuerwerk@hannover-tourismus.de

Eintrittspreise

Erwachsene: 23,00 € (VVK 19,00 €)

Ermäßigt*: 18,00 € (VVK 16,00 €)

Familienkarte**: 49,00 € (2 Erwachsene / 2 Kinder 6–14 Jahre), jedes weitere Kind 8,50 €

* Kinder ab 6 J., Schüler, Studenten, FSJ, Rentner, Schwerbehinderte gegen Nachweis. Kinder bis 6 J. haben freien Eintritt.

** Familienkarten können ausschließlich in der Tourist Information am Ernst-August-Platz 8 und im Onlineshop erworben werden (begrenzte Stückzahl).

Alle Eintrittskarten gelten am Veranstaltungstag ab 3 Stunden vor Beginn bis 05.00 Uhr des Folgetages als Fahrausweis im GVH (2. Wagenklasse). Haltestelle: Herrenhäuser Gärten, Linien 4 und 5.

Text: Steve Palaser

Fotos: Frank Mandrella & Steve Palaser

Weiterführende Links:

Internationaler Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten

Compagnie Pok Co. sous les étoiles

Zirkus Salto

Zirkus Bunttropfen

La Maison Tellier

Papanosh

Opus Furore


Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Avatar

Über Steve

Steve Palaser ist Freier Journalist & Übersetzer DE - EN, EN - DE Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google - da er zumindest deutschlandweit der Einzige mit diesem Namen ist! Ein echtes Unikat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.