Klassiker und Exoten auf dem Internationalen Feuerwerkswettbewerb Herrenhausen 2018

Wenn der Wettbewerb-Besucher bedenkt, dass der Feuwerkswettbewerb vor 10 Jahren abgeschafft werden sollte, als die Hannover Marketing und Tourismus GmbH, kurz HMTG, diesen 2008 übernahm – viel Arbeit, viel Risiko, wenig Einnahmen waren damals die Einwände –  kann er jetzt rückblickend von einer Erfolgsgeschichte berichten. Der Wettbewerb ist kein regionales Ereignis mehr, sondern bundesweit bekannt. Jedes Jahr war seit dem mit einem Motto verbunden. In diesem Jahr lautet es Klassik trifft Moderne, Alt trifft Jung, Arriviert trifft Newcomer.

Den Anfang macht am 26. Mai 2018 ein Klassiker, nämlich das Team von Scarpato Pirotecnica. Die Firma wurde im  17. Jahrhundert gegründet und führt in 6. Generation die pyrotechnischen „Geschäfte“ fort. Am 09. Juni folgt ein Insider, die international besetzten North Star Fireworks, die auf der Pyronale 2017 auf Anhieb den ersten Platz belegten Dann ist am 18. August ein Exot, dran: Rumänien mit Pyro Events Team, 2006 gegründet, in Osteuropa bekannt für Konzert- und Musikshows, die bei der Pyronale 2016 ein sehr gutes Votum Team bekamen. Portugal ist am 01.09. mit Macedos Pirotecnia in Herrenhausen, als klassisches Feuerwerksland, hat in Shanghai den Internationalen Feuerwerkswettbewerb den Exzellenz-Preis bekommen für besondere Effekte. Last, but not least kommen am 15.09. aus  ca.18.000 km Entfernung nach einem 30 Stunden-Flug Fireworks Professionals aus Neuseeland, was mit dem mitgebrachten Pyromaterial eine logistische Leistung voraussetzt. Insgesamt über 25.000 km legen die Teams zurück, um ihr Feuerwerk dem Publikum in den Herrenhäuser Gärten zu präsentieren. Auch ein Livestream von NDR 1 sorgt dafür, dass der Hörer nah am Festival und Feuer-Geschehen sein kann.

Christoph Sure (Pavillon Hannover) und Hans Nolte (HTMG) stellen das Kultur- und Feuerwerksprogramm 2018 vor. ©Frank Mandrella

Das rund 4-minütige Pflichtstück des diesjährigen renommierten Wettbewerbs ist ein Ausschnitt aus „Danzón No. 2“ von Arturo Márquez. Nach dieser einheitlich musikalischen Vorgabe, sind die Teams frei in der Gestaltung ihrer rund 20-minütigen Kür. Die 10-köpfige Fachjury gibt den Sieger des diesjährigen Wettbewerbs beim Finale am 15. September bekannt.

26. Mai: Benvenuto Italia – Scarpato Pirotecnica

Zum Saisonauftakt ein Hauch von Karneval in Venedig: Mit Grandezza und Spielfreude begleiten prächtige Stelzenfiguren die Gäste in den Großen Garten. Hier werden diese von charmanten Gigolos erwartet, die gern die Herzen der Damen verführen möchten. Im Gartentheater spielt Brazzo Brazzone – die einzige Italo-World-Groove Brass Band weltweit. La Dolce Vita findet man auf der Probenbühne: Eine musikalische Performance wie eine schillernde Reise mit Ilaria Grazianos hypnotischer Stimme und Francesco Fornis faszinierendem Gitarrensound. Die Leinwand über den Herrenhäuser Gärten bemalt dann das italienische Team von Scarpato Pirotecnica. In Rimini, dem heutigen Firmensitz, führt Antonio Scarpato in 6. Generation die Familientradition mit Erfolg, Qualität, Kunst, Innovation und Respekt bis heute fort. Ihr Können stellt das Team jährlich bei zahlreichen internationalen Wettbewerben unter Beweis. Auch außergewöhnliche und bedeutende Shows haben sie bereits sehr erfolgreich umgesetzt, wie beispielsweise 2011 mit der „Pink Night“ bei der auf einer Strecke von 15 km entlang der italienischen Küste 7 Feuerwerke synchron gezündet wurden.

09. Juni: Velkommen Norge – North Star Fireworks
Zwei charmante Elfen aus den norwegischen Wäldern freuen sich an diesem Abend die Feuerwerks-Fans. Im Großen Garten treffen sie auf die Birkenfee mit ihren filigranen Zweigfingern und den Waldelf, der gern Schabernack treibt.

Großartige barocke Reitkunst von den historischen Reitern rund um Richard Hinrichs ist am Westlichen Halbmond zu bewundern. Im Gartentheater präsentiert Huldrelokkk skandinavische Folkmusik mit rasant virtuosen Fiedeln und dreistimmigem Gesang. The Trouble Notes erzählen auf der Probenbühne musikalische Geschichten voller Visionen und Energie, bevor der Youngster des diesjährigen Wettbewerbs mit seiner Show beginnt. Erst 2015 wurde die Firma von Andreas Helle, Kenneth Hurlen, Lars Nøkleby und Kim Erik de Sousa gegründet. Die vier heutigen Inhaber waren vorher an einigen der größten professionellen Shows in Norwegen beteiligt, z.B. bei Konzerten von Jean Michel Jarre, Tall Ships Races, New Year´s Eve und vielen weiteren. Storytelling ist ein wichtiger Aspekt ihres Designs. Das Ziel: Die Magie ihrer Shows für die Zuschauer erlebbar zu machen.

18. August: Bun venit România – Pyro Events Team

Am Eingang werden die Gäste von farbenfroher Folklore und osteuropäischer Lebensfreude begrüßt. Der freundliche und allesfressende Drache Onil verdaut und recycelt alles, was ihm mutig in den Rachen geschleust wird, und Vampirella aus den geheimnisvollen Wäldern Transsilvaniens verteilt frech und charmant wundersame Lebensessenz. Fanfare Ciocărlia, die beste Blaskapelle Rumäniens, begeistert das Publikum in den renommiertesten Konzertsälen weltweit und heute im Gartentheater. Dazu tanzt das Ensemble Calaneya Tribal. Auf der Probenbühne spielt Ayassa melancholisch-romantische Lieder mit temperamentvollen Balkan-Melodien. Um 22:00 Uhr können sich die Besucher dann auf die Show vom Pyro Events Team freuen. Die Gründer haben sich vorgenommen, das Publikum mit ihren spektakulären pyrotechnischen Kreationen zu faszinieren. Die Rumänen nehmen neue Herausforderungen gerne an und bleiben ihrem Motto treu: überall auf der Welt die Faszination für die Pyrokunst zu erwecken.

01. September:  Bem vindo Portugal – Macedos Pirotecnia

Zur Begrüßung hat eine freche Atlantikwelle bunte Meeresbewohner von Portugals Traumküsten in die Herrenhäuser Gärten gespült. Natürlich dürfen auch Schiffe nicht fehlen, wenn die Seefahrernation zu Gast ist: Diese hier können sogar tanzen. Im Gartentheater entführt das Trio Fado das Publikum mit Liedern voller Sehnsucht und Melancholie in die alten Gassen und auf die schönen Miradores von Lissabon. Auf der Probenbühne präsentiert Marcia Bittencourt mit ausdruckvollem Gesang und Pandeio-Perkussion den Choro. Mit seinem geliebten Schiff Jolante steuert Pirat Mathjes mit Seemannsgarn und Liedern direkt auf die Kinderwiese zu. Mit der Dämmerung beginnt dann die Show von Macedos Pirotecnia. Der Garant für den Erfolg des Traditionsunternehmens ist dabei das jahrzehntelange Know-how, dass sich das Team bei Veranstaltungen auf der ganzen Welt aneignen konnte. Ihre Qualität beweisen sie durch zahlreiche Siege und Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben – von Europa bis Afrika, von Amerika bis Asien.

15. September:  Welcome New Zealand – Firework Professionals

Im Großen Garten bewegt sich Ozeania, begleitet von einer zauberhaften Meerjungfrau, mitten in einem Fischschwarm wie in den Wellen des Südwestpazifiks. Sehr interessiert schlendert Weiawaka Wakaikura mit ihrem unter Naturschutz stehenden Nachwuchs durch die Botanik. Vielleicht erlaubt sie einen Blick auf ihren scheuen Kiwi? Auf der Kinderwiese laden Zirkus Salto und Zirkus Bunttropfen zu einer Show mit Jonglage, Clowns, Balance-Kunststücken und Tuchakrobatik ein. Die in Wellington geborene Singer-Songwriterin Teresa Bergmann zeigt im Gartentheater eine erfrischende Performance voller Energie und mit einer gehörigen Portion Soul. Auf der Probenbühne präsentiert die One-Man-Band Sonic Delusion locker-leicht überraschende Loopings – zu flippig für Folk und zu folkig für Funk! Echten Kultstatus verbreitet Juliano Rossi auf der Siegerehrungsbühne mit unverwechselbarer Stimme und coolem Understatement. Als letztes Team verzaubern dann ab 21:00 Uhr Firework Professionals aus Neuseeland das Publikum in den Herrenhäuser Gärten. Besonders bekannt sind sie für ihre Spezialeffekte für die Film-, TV und Konzertindustrie – internationale Touren von AC/DC oder Walt Disney in Neuseeland wurden bereits von Fireworks Professionals unterstützt.

Tickets und Erlebnispaket

Die Eintrittskarten für den Internationalen Feuerwerkswettbewerb sind im Online Shop unter www.hannover.de/onlineshop erhältlich und können dort auch direkt als E-Tickets ausgedruckt werden. Erwachsene zahlen 21 €, ermäßigt 18 €, Kinder bis 5 Jahre haben freien Eintritt. Hardtickets können bei der Tourist Information, Ernst-August-Platz 8, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

Geschenktipp: Die Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder (54 €), erhältlich in der Tourist Information am Ernst-August-Platz 8.

Tickethotline 0511 / 12345-123.

Für alle, die den Besuch des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs mit einer Übernachtung in Hannover verbinden – oder ein Stückchen Feuerwerkswettbewerb verschenken möchten – hat die HMTG das Erlebnispaket „Hannover explosiv“ geschnürt: www.hannover.de/explosiv.

Weitere Informationen zu Eintrittskarten und Erlebnispaketen unter: www.hannover.de/feuerwerk.

Bilder zur redaktionellen Verwendung sowie weiteres Pressematerial finden Sie unter www.hannover.de/feuerwerk-presse.

Die Feuerwerke 2018 im Überblick:

Der Einlass in den Großen Garten ist jeweils um 18:00 Uhr.

26. Mai 22:00 Uhr      Italien, Scarpato Protecnica

09. Juni 22:30 Uhr      Norwegen, North Star Fireworks

18. August 22:00 Uhr      Rumänien, Pyro Events Team

01. September 21:30 Uhr      Portugal, Macedos Pirotecnia

15. September 21:00 Uhr      Neuseeland, Firework Professionals

Text: V.i.S.d.P.: Frank Mandrella und HMTG

Foto: ©Frank Mandrella

Bookmark the permalink.
Frank Mandrella

About Frank Mandrella

Über Frank Frank Mandrella ist Freier Journalist & & Illustrator. Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google & den Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.