Heiße Electro-Beats mit Seelennacht und Frozen Plasma

Perfekte Einstimmung zur Depeche Mode Party

Wie jedes Jahr zur Walpurgisnacht fand auch 2019 am 30. April der „Tanz in den Mai“ in Form der beliebten Depeche Mode Party inklusive Live-Konzert talentierter und bekannter Electro-Acts im MusikZentrum Hannover statt. Entsprechend war der Saal bereits um 20 Uhr gut gefüllt, als Seelennacht sich für den Auftritt bereit machten. Die Electro-Combo aus Ludwigsburg um Sänger und Songwriter Marc Ziegler und Live-Keyboarder Rene existiert schon seit über 10 Jahren und hat, obwohl sie bislang leider noch nicht den ganz großen Erfolg feiern durften, schon durch einige Kooperationen wie mit BlutEngel und Wort-Ton auf sich aufmerksam gemacht und dank der gelungenen eigenen Alben eine treue Fangemeinde aufgebaut. Songs wie „Gone with the Rain“ oder „Gaslicht“ sind eingängig, tanzbar und regelrechte Ohrwürmer, wovon sich viele auf den Alben von Seelennacht tummeln. Aber auch die ruhigeren, emotionaleren Klänge hat die Band drauf, dessen größtes Kapital die markante Stimme des Sängers ist. Die Fans im MusikZentrum waren von der Performance von Seelennacht auch derart begeistert, dass sie eine Zugabe forderten. Dem Wunsch kamen Seelennacht gern nach und beendeten ihren Hannover-Auftritt mit dem genialen, emotionalen Song „Dankbarkeit“. Sänger Marc meinte, es war ihr erster Auftritt in Hannover seit 2015 und es bleibt zu hoffen, dass es nicht wieder vier Jahre dauert, bis sie in der niedersächsischen Landeshauptstadt auftreten.

Bilder-Galerie Seelennacht (146 Bilder):

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Aber der Electro-Geheimtipp Seelennacht war erst der Anfang des Konzertabends. Nach kurzer Umbaupause enterten Frozen Plasma die Bühne und brachten die Menge mit Future Pop in Bewegung. Keyboarder und Mastermind Vasi Vallis und Sänger Felix Marc brachten eine Energie auf die Bühne, die sich sofort aufs Publikum übertrug. Von „Foolish Dreams“ über „Age after Age“ bis zu „Tanz die Revolution“ reichte die Palette, wobei neuere Stücke wie „Safe. Dead. Harm“ ebenso wenig fehlen durften wie die 80er-Cover-Version von „Living on Video“. Kurz nach 23 Uhr war, nach mehreren Zugaben, versteht sich, aber leider schon Schluss und die Depeche Mode Party begann, auf der die anwesenden Gäste bis in die frühen Morgenstunden in den Mai tanzten. Man darf gespannt sein, welche Electro-Acts 2020 die Depeche Mode Party einläuten.

Bilder-Galerie Frozen Plasma:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Text & Fotos: Steve Palaser

Weiterführende Links:

Depeche Mode Party

MusikZentrum Hannover

Seelennacht

Frozen Plasma

Bookmark the permalink.
Avatar

About Steve

Steve Palaser ist Freier Journalist & Übersetzer DE - EN, EN - DE Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google - da er zumindest deutschlandweit der Einzige mit diesem Namen ist! Ein echtes Unikat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.