Hannovers Kreativ-Szene präsentiert sich bei Ver1meierei

Ver1meierei-Moderatoren Vroni KIefer und Marcel Maas

Ver1meierei-Moderatoren Vroni KIefer und Marcel Maas

Am Mittwoch, den 18. September 2013, lud das kreHtiv-Netzwerk Hannover Vereinsmitglieder und Neugierige ins Atelier Krass UnARTig (Weidendamm 30) zur Ver1meierei ein. Die Ver1meierei findet alle zwei Monate statt und bietet der hannoverschen Kreativ-Szene die Möglichkeit zum zwanglosen und kreativen Netzwerken.

Wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung sind sechs sechsminütige Impulsvorträge, bei denen Kreative sich und/oder ihr Unternehmen vorstellen können.

Moderiert wurde die Veranstaltung dieses Mal von Marcel Maas von „Die Spielmacher“ und der Moderatorin Vroni Kiefer. Wie es bei diesem Event üblich ist, verteilten die Moderatoren Rasseln, Plakate und andere Utensilien ans Publikum, damit dieses sich in „Fanclubs“ aufteilen und entsprechend ihre jeweiligen Vortragenden unterstützen konnten. Allein hieran ist bereits erkennbar, dass sich die Ver1meierei wohltuend von konventionellen Netzwerkveranstaltungen abhebt, die oftmals allzu trocken und konservativ daherkommen. Noch deutlicher wurde dies bei den Vorträgen.

Es ist ebenfalls bereits Tradition bei der Ver1meierei, dass die Moderatoren zunächst selbst einen sechsminütigen Vortrag halten, bei dem sie normalerweise so tun, als würden sie ein imaginäres Startup präsentieren. Diesmal jedoch, so kurz vor der Bundestagswahl, simulierten sie einen Wahlkampfvortrag einer imaginären Partei, der DSG (Deutschlands schlechtes Gewissen). Nach dieser kurzweiligen und witzigen Performance zum Warmup war es an den echten Startups, sich vorzustellen.

Den Anfang machte Hardy Seiler vom Coworking Space EDELSTALL, der in knapp, aber prägnant das Konzept des EDELSTALLs vorstellte.

Als zweites wurden Sabine Busmann und Holger Maack vom Musikzentrum Hannover begrüßt, was zwar alles andere als ein Startup ist, aber als eine der treibenden Kräfte der kreativen (Musik-)Branche Hannovers eine wesentliche Bedeutung für die hiesige Musikszene hat. Sie nutzen ihre 6 Minuten dazu, einen drei Minuten langen Imagefilm des Musikzentrums zu zeigen und noch ein paar Worte dazu zu sagen. Unter anderem betonte Maack, dass auch und gerade für etablierte Projekte wie das Musikzentrum, die Mitgliedschaft beim kreHtiv Hannover Netzwerk sehr wertvoll ist, da man immer auf der Suche nach neuen Ideen, Kontakten, Kooperationsmöglichkeiten ist.

Als Dritter im Bunde stellte sich der freie Fotograf Patrice Kunte vor, der u.a. im Bereich der Unternehmensfotografie arbeitet, aber auch für andere spannende Projekte offen ist, wie man aus seinem Vortrag entnehmen kann, in dem er einige hochinteressante Beispiele zeigt, an denen er bereits gearbeitet hat.

Danach folgte mit der Ausstellungsgestalterin Rita Rentzsch erneut jemand, dermit beeindruckenden Bildern ihrer bisherigen Projekte begeistern konnte.

An fünfter Stelle sorgte Schauspieler Tim von Kietzell, Gründer des Theater Erlebnis, schon gleich zu Beginn  seines Vortrages für Begeisterung, als er ganz spontan mit Unterstützung eines Zuschauers, der die Beatbox machte, seine ersten Sätze im Rap-Stil reimte. Aber auch der Rest seiner Präsentation erwies sich als äußerst spannend. Am Ende animierte er das Publikum sogar dazu, eine Übung mitzumachen, die er in seinen Kursen auch verwendet. Schon allein dafür lohnt sich das Anschauen des Vortrages.

Als Letztes kamen Christof Starke, der zunächst durch seine auffälligen Schuhe mit quietschgelber Sohle für Aufmerksamkeit sorgte, und Martin Kleemann auf die Bühne, um ihr Seminar „ERFOLGREICH! Positionieren“ vorzustellen, welches insbesondere Startups, Gründer und Gründungswillige anspricht. In verschiedenen Modulen geht man die individuellen Konzepte durch und optimiert sie durch Input von anderen Teilnehmern und der Veränderung der eigenen Sichtweise.

Zu guter Letzt hielt kreHtiv-Gründer Kai Schirmeyer noch ein paar Schlussworte, ehe er zum gemeinsamen entspannten Netzwerken aufrief. Dieser Aufforderung kamen die Gäste nur allzu gerne nach und damit endete der offizielle Teil der kurzweiligen Veranstaltung, während man sich den Rest des Abends bei Einzelgesprächen näher kennenlernte.

Die nächste Ver1meierei findet am 27. November 2013 wie gewohnt im Atelier Krass UnARTig im Weidendamm 30 (Hinterhof) statt. Einlass ab 18:30 Uhr. Wer mehr über die Vortragenden, das KreHtiv Hannover Netzwerk und die Ver1meierei erfahren möchte, folge den untenstehenden Links.

Text & Video: Steve Palaser

Fotos: Frank Mandrella

Links:

kreHtiv Netzwerk Hannover

Die Spielmacher

Vroni Kiefer

EDELSTALL

Musikzentrum Hannover

Patrice Kunte

Rita Rentzsch

Theater Erlebnis

hannoverimpuls

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.