Sennheiser als Familienunternehmer des Jahres ausgezeichnet

Heiner Nebel (NWJ), Preisträger Jörg Sennheiser und Kay Uplegger (DIE FAMILIENUNTERNEHMER - ASU)

Heiner Nebel (NWJ), Preisträger Jörg Sennheiser und Kay Uplegger (DIE FAMILIENUNTERNEHMER – ASU)

Rund 400 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik der Region Hannover fanden sich am Donnerstag, den 30. Januar 2014 im Lichthof der Leibniz-Universität Hannover ein, um der Preisverleihung zum „Familienunternehmer des Jahres“ beizuwohnen. Bereits zum 14. Mal verleiht der Regionalkreis Hannover des Verbandes DIE FAMILIENUNTERNEHMER – ASUzusammen mit seiner Nachwuchsorganisation BJU – DIE JUNGEN UNTERNEHMER die begehrte und prestigeträchtige Auszeichnung und sowohl die Location als auch der Preisträger hätten in diesem Jahr nicht besser gewählt sein können. Sennheisers Technologie hat dem Lichthof der Universität seine aktuellen hervorragenden akustischen Qualitäten installiert.

Kay Uplegger, der Regionalvorsitzende des Verbandes der Familienunternehmer (ASU) eröffnete die Veranstaltung mit einem Grußwort, in dem er die hohe Relevanz von Familienunternehmern in der deutschen Wirtschaft betonte, bevor er das Wort an den Gastgeber Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, Präsident der Leibniz-Universität Hannover, übergab. Prof. Barke stellte die Wichtigkeit von Familienunternehmern im Forschungsbereich heraus, denn es sind oftmals Familienunternehmen, die sich intensiv dafür einsetzen, wissenschaftliche Forschungsprojekte von Universitäten zu unterstützen. Im Zuge seiner Rede verriet er auch, dass er seine eigentlich bis 2019 laufende Amtszeit bereits Ende 2014 mit dem vorzeitigen Ruhestand beenden wird.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Nachdem sich Kay Uplegger mit einer kleinen Nana-Statue bei Prof. Barke bedankte, bat er den nächsten Redner auf die Bühne. Olaf Lies, Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, seines Zeichens Schirmherr der Veranstaltung, sprach ein Grußwort, welches inhaltlich zwar nicht uninteressant war, sich allerdings arg in die Länge zog, so dass so manche Gäste sich bereits fragten, wann er denn zum Ende kommen würde. Der Minister bekam selbstverständlich dennoch viel Applaus für seine Rede. Kay Uplegger bedankte sich bei ihm und damit wurde es Zeit für die Laudatio auf den Preisträger.

Diese wurde von Sandra Schirmer, stellvertretende Vorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER, gehalten, die auch den erfolgreichen Generationenwechsel bei Sennheiser hervorhob. Die Söhne Andreas und Daniel Sennheiser, die das Unternehmen seit 2013 in dritter Generation führen und bei der Preisverleihung selbstverständlich auch anwesend waren, hatten eine jahrelange Vorbereitungszeit, die den erfolgreichen Wechsel möglich machte. „Jörg Sennheiser hat das Unternehmen mit ruhiger Hand und Weitblick geführt und seinen Söhnen eine kerngesunde Firma ohne Altlasten übergeben“, so Schirmer.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Nach der Laudatio wurde noch ein sehr gut gemachtes Filmporträt über und mit dem Preisträger Prof. Dr. Jörg Sennheiser gezeigt, welches ihn in sowohl in seinem Privatumfeld als auch in der Firma zeigte. Es folgte der Höhepunkt des Abends, der Preisverleihung an Jörg Sennheiser. Kay Uplegger und Sandra Schirmer übergaben Sennheiser den Preis in Form einer Nana-Statue. In seiner Dankesrede betonte der 69-jährige Unternehmer, dass er sich zwar aus dem operativen Geschäft zurückgezogen habe, aber seinen Söhnen jederzeit in beratender Funktion zur Seite steht. Nach der Dankesrede eröffnete Kay Uplegger das Buffet und die Gäste feierten und netzwerkten noch bis in den späten Abend.

Text & Fotos: Steve Palaser

Weiterführende Links:

DIE FAMILIENUNTERNEHMER – ASU

BJU – DIE JUNGEN UNTERNEHMER

Leibniz-Universität Hannover

Sennheiser

Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Bookmark the permalink.

About Steve

Steve Palaser ist Freier Journalist & Übersetzer DE - EN, EN - DE Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google - da er zumindest deutschlandweit der Einzige mit diesem Namen ist! Ein echtes Unikat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.