United North Stars kassieren Heimniederlage gegen Bremen Weser Stars – Nachholspiel gegen Altona erneut verschoben

Die Bremen Weser Stars sind ein starker Gegner – dies war den United North Stars nicht nur durch ihre Niederlage im Hinspiel bewusst. Dennoch waren sie im Heimspiel am Sonntag, 16.02., nicht chancenlos und wenn Goalie Julian Mai einen besseren Tag erwischt hätte und die Special Teams in Über- und Unterzahl besser funktioniert hätten, wäre an diesem Abend durchaus mehr drin gewesen.

Doch bereits in der ersten Minute rutschte Mai ein haltbarer Puck zur 0:1 Führung durch die Gäste ins Tor. Die North Stars konnten diesen Rückstand zwar durch Kapitän Karl-Arne Reiffen wieder ausgleichen (7.), doch kassierten sie kurz darauf erneut einen Gegentreffer, der alles andere als unhaltbar war (8.).

 

UNS vs. Bremen03

 

Daraufhin ließ Julian Mai sich auch auswechseln und Trainer Dieter Reiss beorderte Roger Mede zwischen die Pfosten. Vor dem Torwartwechsel gelang den North Stars im direkten Gegenzug aber noch der Ausgleich zum 2:2 durch David Jasieniak (8.). Doch im weiteren Spielverlauf zeigte sich ein weiteres Problem der North Stars in dieser Begegnung. Während das Überzahlspiel der North Stars nicht nur weitestgehend ungefährlich für die Weser Stars war, sondern sie sich zeitweise noch bei Goalie Roger Mede und einer Portion Glück bedanken konnten, nicht auch noch bei eigener Überzahl weitere Gegentreffer zu kassieren, nutzten die Bremer ihre Überzahlgelegenheiten eiskalt zu Torerfolgen aus.


Zunächst gingen sie noch im ersten Drittel durch das Powerplaytor von Mirco Ratajczak zum 2:3 (14.) erneut in Führung. In der Folgezeit konnten die North Stars das Spiel zwar lange Zeit offen gestalten und im zweiten Drittel sogar den 3:3 Ausgleich durch Eduard Salzer markieren (35.), doch es war abermals eine Bremer Überzahl-Situation, die die North Stars ins Hintertreffen brachte. Kurz vor dem Ende des zweiten Abschnitts verwandelte Marc Meinhardt im Powerplay zum 3:4 (40.). Gleich zu Beginn des letzten Drittels machten die Weser Stars den Sack zu. Erst netzte Marc Homrighausen zum 3:5 ein (42.), kurz darauf markierte Chris Otten mit dem 3:6 den bereits dritten Überzahltreffer für die Bremer in dieser Partie (44.). Die North Stars gaben sich zwar zu keinem Zeitpunkt auf, ihre Angriffsbemühungen waren aber nicht zwingend genug, um Bremen noch einmal ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Das Tor von Sebastian Steller zum 4:6 war 31 Sekunden vor Schluss damit nur noch Ergebniskosmetik, auch wenn Trainer Reiss noch einmal alles versuchte und den Goalie zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahm.


Letztlich haben die Bremen Weser Stars das Spiel dank effektiverem Powerplays verdient gewonnen und die United North Stars stehen nun etwas unter Druck, wenn sie in die Playoffs (Platz 1-4) kommen wollen. Denn der restliche Spielplan ist nicht gerade optimal für die United North Stars. Am kommenden Wochenende stehen zwei schwere Auswärtspartien innerhalb von 25 Stunden an. Am Sonnabend müssen die North Stars beim Hamburger SV 1b antreten (Spielbeginn 18 Uhr) und am Sonntag bei den Grizzly Adams Wolfsburg (Spielbeginn 19 Uhr). Immerhin wurde das Nachholspiel gegen den Altonaer SV, welches ursprünglich für kommenden Freitag festgesetzt war, erneut verlegt, sonst hätten die North Stars drei Spiele innerhalb von drei Tagen zu absolvieren. Der neue Nachholtermin ist zugleich auch das nächste Heimspiel der North Stars. Am Sonntag, den 2. März 2014 kreuzen die North Stars die Schläger mit dem Altonaer SV. Spielbeginn in der Eishalle Langenhagen ist 18:30 Uhr.


Statistiken:


United North Stars – Bremen Weser Stars 4:6 (2:3; 1:1; 1:2)


Tore: 0:1 (00:51) Josch (Meinhardt), 1:1 (06:01) Reiffen (Breneizeris, Tüzin), 1:2 (07:18) Ratajczak (Igor Schön, Paul Schön), 2:2 (07:32) Jasieniak (Reiffen), 2:3 (13:18) PP1 Ratajczak (Paul Schön, Igor Schön), 3:3 (34:18) Salzer (Kammeyer, Tüzin), 3:4 (39:07) PP1 Meinhardt (Homrighausen), 3:5 (41:31) Homrighausen (Josch, Meinhardt), 3:6 (43:58) PP1 Otten (Jurcik), 4:6 (59:29) Steller (Meyer, Salzer)


Strafen


United North Stars14


Bremen Weser Stars10 + 10 + 20 (Wellmann)

Bookmark the permalink.

About Frank Mandrella

Über Frank Frank Mandrella ist Freier Journalist & & Illustrator. Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google & den Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.