Düsteres Double-Feature im Musikzentrum

Diary+of+DreamsAm Donnerstag, den 10. April 2014, findet im Musikzentrum Hannover ein ganz besonderes Konzert für Freunde melancholischer und elektronischer Klänge statt. Zwei populäre und erfolgreiche Bands der deutschen Gothic-Szene sind derzeit gemeinsam auf Tour und machen am Donnerstag in Hannover Station. Als Headliner fungieren Diary of Dreams, die anlässlich ihres elften Studio-Albums „Elegies in Darkness“ durch Europa touren. Die Band um Mastermind Adrian Hates ist live immer ein besonderes Erlebnis, angesichts ihrer Historie mit über 450 Konzerten in 36 Ländern seit ihrer Gründung vor knapp 25 Jahren kann man sie ohne Übertreibung als Live-Experten bezeichnen.

Das aktuelle Album, an dem Hates und Band seit drei Jahren gewerkelt haben, markiert eine Rückkehr zur Gitarrenlastigkeit, nachdem Diary of Dreams beim Vorgänger „Ego X“ (2011) der elektronischen Komponente ihres Musikstils einen größeren Platz eingeräumt hatten. Es besteht aus einer faszinierenden Mixtur aus Clubhymnen, Balladen und melancholischen Stücken, die trotz aller Düsterheit aber immer einen Funken Hoffnung versprühen und dabei stets authentisch wirken. Authenzität ist ohnehin das Markenzeichen von Diary of Dreams, die schon immer konsequent ihren eigenen Weg gegangen sind, ohne Trends hinterherzulaufen. Unangepasst, authentisch und melancholisch – so werden Konzertbesucher die Band auch dieses Mal erleben. Schon allein Adrian Hates und Co. sind ein mehr als guter Grund, sich dieses Ereignis nicht entgehen zu lassen. Aber dieses Mal bringen Diary of Dreams einen Support Act mit, der ohne weiteres gleichberechtigt neben dem Main Act stehen kann.

In Strict Confidence sind bereits ebenso lang in der Szene unterwegs und bekannt wie Diary of Dreams, bei ihnen liegt der Schwerpunkt aber klar auf Elektro, wobei sie live auch schon mit E-Gitarre unterwegs sind. Hört man sich eines ihrer frühen Alben an und vergleicht es mit dem aktuellen „Utopia“ (2012) kann man eine deutliche musikalische Weiterentwicklung und Experimentierfreudigkeit entdecken, was auch zugleich eine Gemeinsamkeit mit Diary of Dreams darstellt. Mit den beiden Acts bekommt der Konzertbesucher also die geballte Ladung zweier Szene-Größen präsentiert, die mit ihrer Musik schon seit mehreren Dekaden ihre Fans begeistert haben. Kurzum, ein Ereignis, welches sich kein Fan authentischer und ehrlicher Musik entgehen lassen sollte.

Wann? Do 10.4.2014

Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Wo? Musikzentrum Hannover

Tickets:

Wieviel? VVK: 23,00 € zzgl. aller Gebühren / AK: 28,00 €

Weiterführende Links:

Diary of Dreams

In Strict Confidence
Musikzentrum Hannover

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Avatar

Über Steve

Steve Palaser ist Freier Journalist & Übersetzer DE - EN, EN - DE Mehr Info unter dem Button "Unser Team" oder bei Google - da er zumindest deutschlandweit der Einzige mit diesem Namen ist! Ein echtes Unikat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.